Schildkröten Wissen

Die weise Alte

»Wer gleich einer Schildkröte, die ihre Glieder in
den Panzer zurückzuziehen vermag, imstande ist,
seine Sinne zu kontrollieren, indem er sie von
den weltlichen Reizen zurückzieht, der ist mit
dem Höchsten Bewusstsein verbunden.«
von: Srimad Bhagavadgita
Erinnert ihr euch noch an Tranquila Trampeltreu aus dem Kinderbuch von Michael Ende? Die Schildkröte macht sich zur Hochzeit des Königs der Tiere auf und kommt erst an, als der König längst tot und sein Sohn Hochzeit feiert – genau zur rechten Zeit! So haben wir als Kinder gelernt, im Jetzt zu leben, wenn wir es nicht sowieso schon getan haben…
Schildkröten verkörpern in vielen Mythen der Welt Gelassenheit und Weisheit, Beständigkeit und Schutz. Sie sind in ihren Panzer gleichsam eingesperrt und geborgen, in sich ruhend. Auch die Anzahl der Panzerplatten beruht auf mystischen Zahlenspielen, die äußeren Reihen bestehen aus jeweils 12 Platten. Die inneren aus jeweils vier großen = 12 Platten und 1 kleinen, was an die 13. Fee erinnert. In der Reihe der mythischen Tiere nimmt die Schildkröte eine Sonderstellung ein. So gilt sie in vielen Anschauungen als die Trägerin der ganzen Welt im Universum.
Auch biologisch betrachtet sind Schildkröten eine ganz besondere Tiergruppe. Es gibt sie seit 220 000 000 Jahren, einzuordnen sind sie bei den Sauropsiden, sind also mit den Sauriern nah verwandt. Manche werden sehr alt. Die am ältesten gewordene Schildkröte soll „Adwaita“ gewesen sein mit 256 Jahren, ihr folgt „Tui Malila“ mit um die 190 Jahre und „Harriet“ mit 176 Jahren. Die größte Art ist eine Lederschildkröte mit 2,50 Meter Länge und einem Gewicht von 900 Kilogramm, die kleinste ist das Männchen einer Flachschildkröte mit gerade einmal 7,5 Zentimeter und einem Gewicht von 70 Gramm. Einige Arten können ihren Panzer komplett verschließen und finden so optimalen Schutz vor Feinden.
Advertisements